#Presseinfo
#Banken
#Investoren
#Nachhaltigkeit
#Deal

17.12.2021

Größter ESG-Linked Schuld­schein eines inter­natio­nalen Emitten­ten

Der franzö­­­­­si­sche Auto­mobil­teile­hersteller Faurecia SE hat einen ESG-Linked Schuld­schein über mehrere Tranchen verteilt in einem Gesamt-Volumen im Gegen­wert von 700 Mio. Euro begeben. Das Order­buch mit einem Start­volumen von 300 Mio. Euro wurde mehr­fach überzeichnet. Die Trans­aktion ist Teil der Finan­zierung zur Akquisi­tion des deutschen Auto­mobil­zuliefe­rers Hella GmbH & Co KGaA. Die bisher größte Emission eines ESG-Linked Schuld­scheins eines inter­natio­nalen Emittenten hat die Helaba als ESG-Advisor maß­geblich begleitet.

„Der Schuld­schein mit ESG Kompo­nenten ist auch inter­national sehr erfolg­reich, wie die aktuelle Trans­aktion eindrucks­voll belegt“, freut sich Frederick de Graaf, Corporate DCM am Standort Paris der Helaba. „Es freut uns besonders, dass wir mit Faurecia einen Emittenten begleiten durften, der die Trans­formation der Auto­mobil­industrie aktiv mitgestaltet und eine klare Nach­haltig­keits­strategie verfolgt“, ergänzt Susanne Hübers, Head of Inter­national Corporate Clients France. So richten sich die für die ESG-Zins­kopplung genutzten Kenn­zahlen und Ziel­werte nach der am­bitio­nierten CO2-Reduk­tions­strategie von Faurecia, die unter anderem auf eine Reduktion der CO2-Emissionen des Unter­nehmens bis 2025 im Vergleich zu 2019 um 80% zielt. Mit der von der Science Based Target Initiative validierten Ziel­setzung will das Unter­nehmen dazu beitragen, die globale Erwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen. „Es war für die erfolg­reiche Umsetzung dieser Trans­aktion sicherlich eine große Hilfe mit der Helaba einen Partner zu haben, der nicht nur zu den führenden Arran­geuren im Schuld­schein­markt zählt, sondern auch über die erforder­liche Sustainable Finance Expertise verfügt", sagt Selim Hadj-Smail, Vice President Group Financing & Treasury bei Faurecia.

Keine Erfolgs­prämie bei ESG-Zins­kopplung vor­gesehen

Die aktuelle Emission, die von der Helaba und der Commerzbank arrangiert wurde, weicht von dem im SSD-Markt bislang üblichen Step-Up/-Down System bei der ESG-Zins­kopplung ab. So hat Faurecia bewusst auf einen Step-Down bei der Erreichung seiner strategischen CO2-Reduktions­ziele verzichtet. Im Falle einer Ziel­ver­fehlung würde jedoch eine spürbare Zins­erhöhung für die längeren Lauf­zeiten greifen. Auch ansonsten orientierte sich die Trans­aktion stärker als bisher im Schuld­schein­markt üblich an den An­forderungen des Anleihe­marktes. So werden die relevanten Kenn­zahlen und Ziel­werte in einem öffentlich zu­gänglichen Sustainability-Linked Finance Frame­work ausführlich erläutert. Dieses Frame­work wurde von Faurecia so gestaltet, dass in seinem Rahmen nicht nur die jüngst sehr erfolgreich platzierte Anleihe von 1.200 Mio. EUR, sondern auch die Schuld­schein­emission dar­gestellt werden konnte. Zudem bestätigt die Second Party Opinion der Nach­haltig­keits­agentur ISS ESG den Ambitions­grad der Reduktions­ziele und die Über­einstimmung des Frameworks mit den Sustainability-Linked Bond Principles. „Die Heraus­forderung bestand darin, die ESG-Komponente des Schuld­scheins so zu strukturieren, dass sie mit dem nahezu zeitlich begebenem Sustainability-Linked-Bond kompatibel ist, und das Framework so zu gestalten, dass es auch für den Schuld­schein nutzbar ist“, erläutert Rainer Neidnig, Head of Sustainable Finance Advisory bei der Helaba. „Die Trans­aktion ist sicherlich ein Meilen­stein für den Schuld­schein­markt und könnte gerade für große Emittenten, die regelmäßig auch den Anleihe­markt betreten, als Vorbild dienen", so Neidnig.


Mike Peter Schweitzer
Leiter Kommunikation und Marketing, Pressesprecher

Ihre Wahl

Um Ihnen unsere Website gut zugänglich zu machen, verwenden wir Cookies.
Einige sind notwendig, damit bei Ihrem Besuch alles reibungslos funktioniert und können nicht abgeschaltet werden. Andere sind optional, aber unterstützen uns dabei, die Website für Sie zu verbessern.

Sind sie einverstanden, dass wir Cookies zur Verbesserung der Website verwenden? 

Details

Cookie-Name [Herausgeber]ZweckSpeicher­dauer
_et_coid [etracker]Statistik: Cookie- Erkennung2 Jahre
allowLoadExternRessources [helaba]Statistik: Merkt sich, ob externe Komponenten automatisch geladen werden dürfen.30 Tage
allowTracking [helaba]Statistik: Merkt sich, ob das Besucherverhalten getrackt werden darf.30 Tage
BT_ctst [etracker]Statistik: Erkennt, ob im Browser des Besuchers Cookies aktiviert sind oder nicht.Sitzung
BT_pdc [etracker]Statistik: Enthält Base64-kodierte Daten der Besucherhistorie (ist Kunde, Newsletter- Empfänger, Visitor ID, angezeigte Smart Messages) zur Personalisierung.2 Jahre
BT_sdc [etracker]Statistik: Enthält Base64-codierte Daten der aktuellen Besuchersitzung (Referrer, Anzahl der Seiten, Anzahl der Sekunden seit Beginn der Sitzung), die für Personalisierungszwecke verwendet werden.Sitzung
disclaimer_disclosureRequirements [helaba]Notwendig: Verifizierung beim Zugriff auf bestimmte (Teil-)Bereiche der Website.Sitzung
disclaimer_residenceGermany [helaba]Notwendig: Verifizierung beim Zugriff auf bestimmte (Teil-)Bereiche der Website.Sitzung
EDAAT [.adsrvr.org]Marketing: Speichert ein temporäres Sicherheitstoken für EDAA-Abmeldeseiten wie http://www. youronlinechoices. com/1 Stunde
hideCookieNotice [helaba]Notwendig: Speichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.30 Tage
isSdEnabled [etracker]Statistik: Erkennung, ob bei dem Besucher die Scrolltiefe gemessen wird.1 Stunde
TDCPM [.adsrvr.org]Marketing: Abgleich von IDs, um redundante Aufrufe zu vermeiden.365 Tage
TDID [.adsrvr.org]Marketing: Erkennung von Web-Profilen im Laufe der Zeit auf verschiedenen Websites.365 Tage
TTDOptOut [.adsrvr.org]Marketing: Speichert die Entscheidung, sich vom Re-Targeting abzumelden.5 Jahre
TTDOptOutOfDataSale [.adsrvr.org]Marketing: Speichert die Entscheidung gegen den Verkauf von Daten an Dritte Parteien.5 Jahre
WSESSIONID [helaba]Notwendig: Standardcookie, um mit PHP-Session-Daten zu nutzen.Sitzung

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.