#Presseinfo
#Nachhaltigkeit

28.01.2021

Nachhaltige Emissionen stoßen auf positive Resonanz

Ergebnisse der Helaba-Umfrage unter Investoren zu ESG-Titeln


  • Umfrage unter über 800 Schuldschein-Investoren weltweit
  • Mehrheit hält Emittenten von ESG-Titeln langfristig für erfolgreicher und ist zu Zins­zu­geständ­nissen bereit
  • Mehrzahl investiert in Schuld­scheine mit ESG-Komponenten, allerdings mit eher oppor­tunis­tischem Ansatz
  • Regula­torischen Anfor­derungen stellen kleinere Häusern oft vor große Heraus­forderungen

Ende 2020 hat die Helaba eine Online-Umfrage zum Thema Nach­haltigkeit unter 818 Finanz­verant­wort­lichen in Banken durchgeführt, die über Investi­tionen in Schuld­scheindarlehen entscheiden. 112 der Befragten arbeiteten bei deutschen Spar­kassen, 119 bei anderen Inlands­banken, 587 hatten ihren Arbeitsplatz in Kredit­instituten außerhalb Deutschlands mit Schwer­punkt in der DACH-Region, Frankreich, Skandinavien und Asien.

Der überwiegende Teil der Befragten hat sich schon mit dem Thema ESG (Environment, Social, Governance) beschäftigt und ist der Auffassung, dass Nachhaltig­keit bei Anlage­entscheidungen eine wichtige Rolle spielen sollte. Die meisten halten die Faktoren Umwelt, Soziales und gute Unternehmens­führung dabei für gleich wichtig.

„Gut zwei Drittel der Teilnehmer sind der Über­zeugung, dass Emittenten von ESG-Titeln langfristig erfolg­reicher wirtschaften. Auch deshalb sind sie bereit, solchen Unter­nehmen Zins­nachlässe zu gewähren.“

Klaus Distler
Helaba


„Gut zwei Drittel der Teilnehmer sind der Überzeugung, dass Emittenten von ESG-Titeln langfristig erfolg­reicher wirtschaften. Auch deshalb sind sie bereit, solchen Unter­nehmen Zins­nachlässe zu gewähren“, erklärt Klaus Distler, Head of DCM-Origination bei der Helaba. Gleichwohl behielten viele gerade im gegen­wärtigen Niedrig­zins­umfeld weiterhin die Gesamt­verzinsung ihrer Investition im Blick und machten diese Ent­scheidung daher von der jeweiligen Basis-Marge der Trans­aktion abhängig.

Eine deutliche Mehrheit der Befragten investiert bereits in ESG-konforme Schuld­schein­darlehen. „Zweck­gebun­dene Kredite, bei denen die ein­gewor­benen Mittel in vorher definierte grüne Projekte fließen, erfreuen sich bei den Umfrage­teilnehmern der größten Beliebtheit“, betont Rainer Neidnig, Sustainable Finance-Berater bei der Helaba. „ESG-linked Papiere, deren Verzinsung an bestimmte Nachhaltigkeits­indikatoren gekoppelt ist, sind immer­hin für 40 % der Teil­nehmer das Mittel der Wahl“, so Neidnig. Entsprechend den Verhält­nissen am Gesamt­markt sei der Anteil nach­haltiger Schuld­scheine in den Port­folien jedoch noch relativ gering: Bei gut drei Vierteln liege er zwischen 1 und 10 %.

Die meisten der befragten Häuser verfolgen bei der Inte­gration von Nachhaltig­keits­aspekten in ihre Investitions­prozesse aller­dings noch einen eher opportunisti­schen Ansatz. Selbst in Häusern mit einer aus­formulierten ESG-Investmentstrategie legt sich derzeit lediglich rund ein Viertel auf verbind­liche Portfolio­quoten fest.

„ Es gibt einen erheblichen Informations­bedarf zu den regulatorischen Rahmen­bedin­gungen. Aber auch Banken sind aufgerufen, ihre Kunden noch besser zu informieren und intensiver zu beraten, gerade wenn es darum geht, neue Produkte und Ent­scheid­ungs­pro­zesse in den Häusern zu etablieren.“

Rainer Neidnig
Helaba


Dass viele Anleger noch mit der neuen Finanzierungsform fremdeln, liegt vor allem an der Fülle und der dynamischen Entwicklung der regulatorischen Rahmenbedingungen. „Es gibt noch einen erheblichen Informationsbedarf, nicht zuletzt zu der Methodik der Ratingagenturen, gesetzlichen Vorgaben sowie Dokumentations- und Prüfungspflichten“, weiß Neidnig zu berichten. Gerade kleinere Häuser stelle dies oft vor große Herausforderungen.

Ob es gelingt, nachhaltiges Handeln auch mit Hilfe von Finanzierungslösungen stärker in unserer Gesellschaft zu verankern, hängt also zu großen Teilen auch davon ab, dass der regulatorische Rahmen die Akteure nicht überfordert. Distler wünscht sich daher klare und überschaubare Vorgaben, die schnell umgesetzt werden und eine lange Halbwertzeit besitzen. „Aber auch die emissionsbegleitenden Banken sind aufgerufen, ihre Kunden noch besser zu informieren und intensiver zu beraten, gerade wenn es darum geht, neue Produkte und Entscheidungsprozesse in den Häusern zu etablieren“, betont der Helaba-Spezialist.

Im letzten Jahr wurden im Schuldschein-Markt in 14 Trans­aktionen Papiere im Umfang von immerhin 2,6 Mrd. EUR als grüne und Sustainability-linked Schuldscheine platziert; ihr Marktanteil stieg von 10 % im Jahr 2019 auf 13 %.


Mike Peter Schweitzer
Leiter Kommunikation und Marketing, Pressesprecher
Ursula-Brita Krück
stv. Pressesprecherin

Ihre Wahl

Um Ihnen unsere Website gut zugänglich zu machen, verwenden wir Cookies.
Einige sind notwendig, damit bei Ihrem Besuch alles reibungslos funktioniert und können nicht abgeschaltet werden. Andere sind optional, aber unterstützen uns dabei, die Website für Sie zu verbessern.

Sind sie einverstanden, dass wir Cookies zur Verbesserung der Website verwenden? 

Details

Cookie-Name [Herausgeber]ZweckSpeicher­dauer
_et_coid [etracker]Statistik: Cookie- Erkennung2 Jahre
allowLoadExternRessources [helaba]Statistik: Merkt sich, ob externe Komponenten automatisch geladen werden dürfen.30 Tage
allowTracking [helaba]Statistik: Merkt sich, ob das Besucherverhalten getrackt werden darf.30 Tage
BT_ctst [etracker]Statistik: Erkennt, ob im Browser des Besuchers Cookies aktiviert sind oder nicht.Sitzung
BT_pdc [etracker]Statistik: Enthält Base64-kodierte Daten der Besucherhistorie (ist Kunde, Newsletter- Empfänger, Visitor ID, angezeigte Smart Messages) zur Personalisierung.2 Jahre
BT_sdc [etracker]Statistik: Enthält Base64-codierte Daten der aktuellen Besuchersitzung (Referrer, Anzahl der Seiten, Anzahl der Sekunden seit Beginn der Sitzung), die für Personalisierungszwecke verwendet werden.Sitzung
disclaimer_disclosureRequirements [helaba]Notwendig: Verifizierung beim Zugriff auf bestimmte (Teil-)Bereiche der WebsiteSitzung
disclaimer_residenceGermany [helaba]Notwendig: Verifizierung beim Zugriff auf bestimmte (Teil-)Bereiche der WebsiteSitzung
hideCookieNotice [helaba]Notwendig: Speichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.30 Tage
isSdEnabled [etracker]Statistik: Erkennung, ob bei dem Besucher die Scrolltiefe gemessen wird.1 Stunde
WSESSIONID [helaba]Notwendig: Standardcookie, um mit PHP-Session-Daten zu nutzen.Sitzung

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.