Lei­stung­en

Wir stehen als starker Partner an der Seite unser­er Kunden und unter­stützen sie dabei, die na­tür­lichen und sozialen Lebens­grund­lagen zu er­halten und lang­fristig erfolg­­­reich zu wirt­schaften. Im gesamten Konzern und in allen Be­reichen unserer Geschäfts­tätigkeit bieten wir deshalb nach­­haltige Produkt­lösungen an, die die Aspekte Umwelt, Soziales und Governance (ESG) adressieren.

Unter­nehm­ens­finanz­ierung

Unsere Geschäfts­tätig­keit ist eng mit der Real­wirt­schaft verbun­den, rund 60 Prozent unser­er Gesamt­bilanz­summe stammen aus Kunden­geschäft­en. Auf diese Weise können wir zusam­men einen großen Ein­fluss auf eine klima­freund­lichere Welt nehmen:

  • Gemein­sam mit unseren Tochter­unter­nehmen sowie der WIBank fördern wir bevor­zugt umwelt­freundliche Techno­logien und Projekte für die Energie­wende. Seit März 2020 unterstützt die Helaba als Durch­leitungs­institut die Sparkassen- Finanz­gruppe in Hessen-Thüringen bei der Umsetz­ung der neuen KfW Förder­darlehen. Bis Ende Juni haben wir rund 1.860 Anträge für die KfW-Corona- Hilfe­programme mit einem Gesamt­volumen von rund 589 Mio. durch­geleitet.

  • In Zusam­menarbeit mit den Sparkas­sen unterstützen wir mittel­ständische Unter­nehm­en und kommunale Träger dabei, ihre Projekte im Bereich re­genera­tiver Energien umzu­setzen. Dafür bieten wir zahl­reiche Finanz­ierungs­lösungen etwa für Solar- und Windkraft­anlagen an.

  • Auf dem wachs­enden Markt für nach­haltige Finanz­ierungen und so­genannten ESG-linked Loans sind wir sehr aktiv und bieten von der Bera­tung und Struktur­ierung bis zur Syndi­zierungs­begleit­ung alle maß­­geb­lichen Schritte an. Bei ESG-linked Produkten sind die Finanz­ierungs­konditionen an eine Nach­haltig­keitskom­ponente wie etwa einem Rating oder einem Leistungs­indikator gekoppelt. So entsteht beim Kunden ein zusätz­licher Anreiz für nach­haltiges Handeln, den wir gerne unter­stützen.

  • Die neueste Erweiter­ung unseres Angebots ist die Sustain­able Guaran­tee Facility, eine Aval­kreditlinie mit Nach­haltigkeits­komponente.
Michael Seibel
Nachhaltigkeitsbeauftragter

Kapital­märkte

Auch im Kredit­bereich bauen wir unser Produkt­portfolio mit explizitem Nach­haltig­keits­bezug weiter aus:

  • Als führender Anbieter von Schuld­schein­darlehen für Unter­nehmen und die öffentl­iche Hand haben wir auch nach­haltige Varianten des Produkts entwickelt, die sich bereits großer Nach­frage erfreuen.

  • Wir bieten auch im wachsenden Segment der ESG-linked-Produkte maß­­geschnei­derte Lös­ungen an – und haben bereits mehrere ent­sprechen­de Trans­aktionen erfolg­reich arrangiert.

  • Bei der Beratung und Syndi­zierungs­begleit­ung von Green und Social Bonds wollen wir uns stärker engagieren.

Vermögens­verwalt­ung

Als Vermögens­verwalterin für institut­ionelle Investoren bezieht die Helaba Invest standard­mäßig ESG-Faktoren in ihre Investment­ansätze und Produkte ein. So achtet sie beispiels­weise bei der Auswahl von Anlage­titeln auf den Roh­stoff­ver­brauch und seine Aus­wirkungen auf den Klima­wandel (Umwelt), auf faire Arbeits­bedingungen in der Liefer­kette (Soziales) und auf Management­strukturen sowie das Ver­hältnis zu den eigenen Mit­arbeitern (Führung). Der Anteil an Mandaten mit Nach­haltig­keits­bezug steigt zunehmend an:

  • Bei allen Aktien-Publikums­fonds wird system­atisch geprüft, inwie­weit sämtliche An­lage­titel intern­ationale Nach­haltigkeits­normen und konventionen einhalten.

  • Zudem bietet die Helaba Invest verschie­dene Fonds­produkte an, die sich auf spezielle As­pekte der nach­haltigen Ver­mögens­anlage fokus­sieren.

  • Über ein eigenes Nach­haltig­keits-Repor­ting bietet die Helaba Invest ihren Kunden ein ESG-Screening und ent­sprechender Analysen der Sonder­vermögen an.

Helaba Invest

Privat­kunden

Im Helaba-Konzern werden Privat­kunden primär durch die Sparkassen betreut. Finanz­ielle Inklu­sion ist eine wesent­liche Komponente ihres öffent­lichen Auftrags: Menschen aller Be­völkerungs­gruppen sollen beim Sparen und der Vermögens­bildung unterstützt werden. Zwei Beispiele:

  • Die Frankfurter Sparkasse bietet Basis­konten in ver­schieden­en Varianten an, um ins­beson­dere sozial benach­teiligten und wirtschaft­lich schwachen Be­völkerungs­­gruppen Bankdienst­leistungen zu ermöglichen.

  • Die Landes­bau­sparkasse (LBS) Hessen-Thüringen unter­stützt Haus­eigen­tümer dabei, ihre Gebäude so zu sanieren, dass sie energie­effizienter sind.


Frank­furter Spar­kasse

LBS Hessen-Thü­ringen

Immobilien­wirt­schaft

Die GWH Immobilien Holding GmbH (GWH) vermietet und verwaltet rund 50.000 Wohn­ungen – und hat damit bedeutenden Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft:

  • Sie stellt für breite Bevölkerungs­schichten bezahl­baren Wohn­raum bereit und senkt durch Sanier­ungen und grüne Heiz­energie die negativen Aus­wirkungen ihrer Immo­bilien auf die Umwelt.

  • Zudem stellt die GWH Räum­lich­keiten für soziale Zwecke wie Jugend­betreuung zur Verfügung, schafft in Wohn­sied­lungen soziale Anlauf­stellen oder engagiert Sozial­arbeiter­innen und Sozialarbeiter.

Auch unsere für Groß­­immobilien zuständige Tochter OFB Projekt­entwicklung GmbH (OFB) engagiert sich in Sachen Nach­haltigkeit:

  • Von der Planung bis zur Reali­sierung ihrer Projekte berück­sichtigt die OFB system­atisch öko­logische und soziale Kriterien des nach­haltigen Bauens. Der über­wiegende Teil ihrer Projekte über­trifft die An­forder­ungen der aktuell gültigen Energie­einspar­ver­ordnung deutlich.

  • Nahezu alle Projekte erhalten Zerti­fizier­ungen der ein­schlägigen Siegel für nach­haltige Gebäude (DGNB oder LEED)

  • Auch bei der Immobilien­finanz­ierung fließen Nach­haltig­keits­kriterien kon­sequent in die Bewertung ein.

Förder­geschäft

Die Wirtschafts- und Infra­struktur­bank Hessen (WIBank) nimmt öffentliche Förder­aufgaben des Landes Hessen wahr und ermöglicht so hessischen Städten und Gemein­den, sich aktiv für Umwelt- und Klimaschutz zu engagieren:

  • Sie unterstützt demo­grafisch sinn­volle Stadt­teil­planung, sozialen Wohnungs­bau, ener­getische Wohn­raum­sanier­ungen oder energie­effizi­ente Neubauten sowie moderne Abwasser­anlagen.

  • Die Wirt­schafts­förder­ung der WIBank zielt auf eine zukunfts­fähige wirtschaft­liche und gesell­schaft­liche Entwick­lung ab. Ein gutes Beispiel ist der flächen­deckende Ausbau von Glas­faser­leitungen.

  • Finanzierungen des Mittel­stands, die neue Arbeits- und Aus­bildungsplätze schaffen oder besteh­ende erhalten, gehören ebenfalls zu den Aufgaben.

  • Im Rahmen der Corona-Wirtschafts­hilfen des Landes Hessen greift die WIBank rund 5.000 Unter­nehmen und Frei­beruflern in kritischen Situa­tionen mit Förder­zusagen von über 160 Mio. Euro unter die Arme: Im Auftrag des Landes Hessen vergibt sie direkt oder über die Haus­bank Darlehen oder unter­stützt mit spezi­fischen Förder­programmen.

Storys und Projekte

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz