AGB - All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

Die Geschäfts­beziehung zwischen dem Kunden und der Bank ist durch die Beson­der­heiten des Bank­geschäfts und ein beson­deres Ver­trauensverhältnis geprägt. Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass die Bank seine Aufträge mit der Sorgfalt eines ordent­lichen Kauf­manns ausführt und das Bankgeheimnis wahrt.

Für die Geschäfts­beziehung gelten ergänzend zu den einzel­vertrag­lichen Ver­ein­barungen diese Allge­meinen Geschäfts­bedin­gungen (AGB). Für einzelne Geschäfts­zweige gelten ergänzend oder abwei­chend beson­dere Bedin­gungen, z. B. für die Bereiche des Zahlungs­­verkehrs, des Sparverkehrs und der Wert­papier­geschäfte; diese werden beim Vertrags­abschluss (etwa bei der Konto­eröffnung) oder bei der Ertei­lung von Auf­trägen mit dem Kunden vereinbart.

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz