#Über uns
#Nachhaltigkeit

Lieferantenkodex

Die Helaba vermeidet es, mit Unternehmen und Institutionen zusammenzuarbeiten, von denen ihr bekannt ist, dass sie grundlegende Menschenrechte missachten oder die Umwelt schädigen. Bei der Auslagerung von Aktivitäten und Prozessen verfolgen wir einen risikobasierten Ansatz. Die Helaba lagert nur an Anbieter aus, die eine nachweislich nachhaltige Geschäftspolitik anhand verbindlicher Verhaltenskodizes und Selbstverpflichtungen betreiben.

Aktuell arbeiten wir an einem verbindlichen Verhaltenskodex für Lieferanten. Alle bestehenden und neuen Lieferanten müssen sich in einem Einkaufsportal registrieren. Unternehmen, die dem Kodex nicht zustimmen, können nicht Lieferanten der Bank werden.

In diesem Verhaltenskodex setzen wir Mindeststandards in den Bereichen gesellschaftliche, ökologische, soziale und ethische Verantwortung. Wir verpflichten Lieferanten und Dienstleister z.B. national geltende Vorgaben und internationale Umweltstandards einzuhalten: Verwendete Verpackungen müssen recyclingfähig sein. Waren sollen möglichst umweltfreundlich transportiert werden. Wir präferieren grundsätzlich die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die über ein Umweltmanagementsystem nach branchenüblichen Standards verfügen und erneuerbare Energien im Wertschöpfungsprozess einsetzen. Außerdem erwarten wir, dass Auftragnehmer einen ähnlichen Verhaltenskodex gegenüber ihren eigenen Lieferanten geltend machen.

Für Beschaffungsprozesse von IT-Dienstleistungen hat die Helaba Kriterien zum Thema Nachhaltigkeit, Sicherheit und Werte in einem Lieferantenmanagementhandbuch definiert, die bei der Lieferantenbewertung zur Anwendung kommen.

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz