#Über uns
#Nachhaltigkeit

Strategie

Die Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt prägt das Selbstverständnis der Helaba. Wohlstand und Gemeinwohl zu fördern sowie die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen, ist für uns eine unternehmerische Verpflichtung. Nachhaltigkeit im Sinne ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist integraler Bestandteil unserer konzernweit verbindlichen Geschäftsstrategie.

Die Helaba bekennt sich konzernweit zu den zehn Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen. Damit verpflichtet sie sich im Rahmen ihrer gesamten Geschäftstätigkeit, Menschen- und Arbeitnehmerrechte zu schützen, Zwangs- und Kinderarbeit sowie Korruption auszuschließen und umweltfreundliche Technologien zu fördern.

Verbindlich sind für uns darüber hinaus die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, die Kernarbeitsnormen der International Labour Organization (ILO) sowie die Erklärung der ILO über grundlegende Rechte und Pflichten bei der Arbeit.

Unsere Geschäftsstrategie enthält ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz.

Michael Seibel

Konzept

In einem mehrstufigen Prozess hat die Helaba im Jahr 2017 ihre wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen erarbeitet. Unsere relevanten Stakeholder-Gruppen haben wir in diesen Prozess eingebunden. Die Wesentlichkeitsanalyse dient als Ausgangspunkt, um bedeutende Nachhaltigkeitsaspekte in unsere Geschäftstätigkeit zu integrieren. Auf Grundlage der Wesentlichkeitsanalyse und der daraus abgeleiteten Schwerpunktthemen haben wir Ziele entwickelt.

Ziele

Wir verfolgen vier zentrale Nachhaltigkeitsziele. Die Fortschritte bei der Erreichung der genannten Ziele werden regelmäßig durch die zuständigen Fachabteilungen kontrolliert. Darüber hinaus führen wir Mitarbeiterbefragungen durch, um die Unternehmenskultur zu evaluieren und Verbesserungspotenzial zu erkennen.

Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit

Kundenorientierung: Die Helaba strebt an, Kernbank und somit nachhaltig präferierter Partner bei der Lösung finanzieller Aufgaben für ihre Zielkunden zu sein. Unser strategisches Ziel ist es, die Stellung als führende Verbundbank der deutschen Sparkassen weiter auszubauen und uns unumkehrbar mit den Sparkassen zu verzahnen.

Marken- und Produktverantwortung: Die Helaba steht mit ihrem konservativen Risikoprofil für einen umfassenden Schutz der Interessen ihrer Kunden und tritt als verlässlicher und langfristig orientierter Partner im Markt auf. Durch strikte Beachtung aller gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen im Kontakt mit Kunden und Verbrauchern sichert die Helaba eigenes Reputationskapital und wird den hohen Erwartungen als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut gerecht.

Wirkungsorientierte Geschäftstätigkeit

Nachhaltigkeit in Geschäftsprozessen: Die Helaba strebt in ihren Geschäftsprozessen Nachhaltigkeit an. Hierzu werden Nachhaltigkeitskriterien im Kerngeschäft definiert, umgesetzt und kontinuierlich optimiert.

Nachhaltige Immobilienwirtschaft: Im Immobilienkreditgeschäft und im Immobilienmanagement berücksichtigen die Helaba und ihre Tochtergesellschaften bei der Planung, Finanzierung und Bewirtschaftung von Immobilienprojekten verbindliche Nachhaltigkeitskriterien.

Verantwortungsvolle Unternehmensführung

Compliance: Die Einhaltung von Gesetzen, Richtlinien und Selbstverpflichtungen, insbesondere integres Geschäftsgebaren und Korruptionsprävention gehören zu den Grundprinzipien der Helaba.

Transparenz: Eine aktive, offene Kommunikation unternehmerischer Werte, Verhaltensweisen, Positionen und Entscheidungen nach innen und außen gewährleistet Transparenz und sichert Vertrauen bei wichtigen Stakeholdern.

Wertschätzende Unternehmenskultur

Respektvolle Zusammenarbeit: Das Arbeitsumfeld der Helaba ist gekennzeichnet durch Respekt, Toleranz und Vertrauen. Unabhängig von Herkunft oder Weltanschauung gehen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wertschätzend miteinander um, frei von jeder Art der Benachteiligung oder Diskriminierung.

Employer Branding und Mitarbeiterbindung: Als Anbieter von spezialisierten Finanzdienstleistungen gelingt es der Helaba, geeignete und hochqualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und langfristig an die Bank zu binden.

Qualifizierung: Unsere Führungskräfte fördern ihre Mitarbeiter, indem sie anspruchsvolle Aufgaben delegieren und regelmäßiges Feedback geben. Darüber hinaus bietet die Helaba ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, um die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter bis ins Rentenalter zu bewahren und die Arbeitgeberattraktivität zu erhöhen.

Sebastian Finck

Nachhal­tig­keit ist eine Frage der Haltung

Interview mit Sebastian Finck, Bereichsdirektor für »Unternehmen und Selbstständige« der Sparkasse Marburg-Biedenkopf.

Wesent­lich­keit

Unsere wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen haben wir systematisch ermittelt. Nach einer Bestandsaufnahme haben wir die internen und externen Stakeholder-Erwartungen analysiert.

Für die externe Analyse haben wir u. a. folgende Nachhaltigkeitsstandards, branchenspezifische Leitfäden und relevante Rating-Anforderungen berücksichtigt:

  • Global Reporting Initiative (inkl. Sector Supplements Financial Services Sector, Construction and Real Estate Sector)
  • Deutscher Nachhaltigkeitskodex (inkl. Leitfaden für Sparkassen und Leitfaden des Zentralen Immobilien Ausschusses)
  • Nachhaltigkeitskriterien von Rating-Agenturen
  • Studien und Gutachten
  • Bewertungskriterien des Dow Jones Sustainability Index (DJSI)
  • Kriterien des Sustainability Accounting Standards Board (Benchmark Finanzbranche, Benchmark Immobilienwirtschaft)
  • Benchmark-Analysen
  • Die sich daraus ergebenden Themen haben wir nach Relevanz für die Geschäftstätigkeit der Helaba und im Hinblick auf Chancen und Risiken für unsere Nachhaltigkeitsstrategie bewertet, spezifiziert und ergänzt.

Mit Hilfe dieser Analyse haben wir sechs Themenfelder mit insgesamt 20 für die Helaba spezifischen und relevanten Nachhaltigkeitsthemen identifiziert. Im Rahmen von strukturierten Interviews mit Führungskräften der Bank haben wir diese Themen bewertet und priorisiert. Im Ergebnis sind neun Themen als wesentlich für die Helaba identifiziert worden:

  • Kundenorientierung
  • Marken- und Produktverantwortung
  • Nachhaltigkeit in Geschäftsprozessen
  • Nachhaltige Immobilienwirtschaft
  • Compliance
  • Transparenz
  • Respektvolle Zusammenarbeit
  • Employer Branding und Mitarbeiterbindung
  • Personalentwicklung
  • Die Ergebnisse sind das Fundament der Berichterstattung und die Grundlage, auf der die Helaba ihre Nachhaltigkeitsziele für die kommenden Jahre definiert.

Die folgende Wesentlichkeitsmatrix zeigt, welche Themen die Helaba und ihre Stakeholder als bedeutsam erachten:

Stake­hol­der

Die Helaba pflegt gute und langfristige Beziehungen zu ihren Stakeholdern. Deshalb stehen wir in kontinuierlichem Austausch mit ihnen.

Als bedeutendste Stakeholder haben wir identifiziert:

  • Mitarbeiter
  • Träger: Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Land Hessen, Freistaat Thüringen, Rheinischer Sparkassen- und Giroverband, Sparkassenverband Westfalen-Lippe, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Regionale Sparkassenverbände
  • Kunden: Großkunden, Sparkassen und ihre Kunden, Institutionelle Investoren und Immobilienkunden, Endverbraucher- und Mittelstandskunden (Frankfurter Sparkasse, LBS), öffentliche Hand (insbesondere Länder, Kommunen und öffentliche Einrichtungen), Mieter (GWH), Kommunen und öffentliche Einrichtungen der Länder
  • Tochterunternehmen
  • Medien, Journalisten und die breite Öffentlichkeit
  • Banken und Kooperationspartner
  • Rating-Agenturen
  • Regionale und überregionale Vereine, Initiativen und Organisationen
Helaba Wesentlichkeitsmatrix

Management

Der Vorstand der Helaba führt die Geschäfte der Bank nach Maßgabe der Gesetze, der Satzung und den Festlegungen der Geschäftsanweisung für den Vorstand. Die Mitglieder des Vorstands sind gemeinsam für die Geschäftsführung verantwortlich. Nachhaltigkeit im Sinne ökologischer und gesellschaftlicher Verantwortung ist integraler Bestandteil der konzernweit verbindlichen Geschäftsstrategie der Helaba. Die Gesamtverantwortung für alle Belange der Nachhaltigkeit obliegt dem Vorstand. Er wird dabei durch den Steuerungskreis Nachhaltigkeit und den Nachhaltigkeitsbeauftragten unterstützt.

 Kontrolle

Im Berichtsjahr 2017 wurde das jährliche Nachhaltigkeits-Reporting weiterentwickelt. Dazu erhebt die Helaba auf Konzernebene Daten und Informationen und wertet diese aus. Die Vorgaben des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und die dort verwendeten Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) nutzen wir als Rahmen.

Umweltdaten

Die Helaba veröffentlicht seit dem Jahr 2012 Umweltdaten aus dem eigenen Geschäftsbetrieb. 2017 haben wir eine konzernweite systematische Erhebungsstruktur für Umweltkennzahlen etabliert, die 95 Prozent unserer Standorte abdeckt. So können wir Umwelt- und Klimaauswirkungen besser messen und steuern.
Die Frankfurter Sparkasse hat im Jahr 2016 begonnen, das bestehende Umweltmanagement neu auszurichten. Sie hält trotz temporärer Aussetzung der Eco Management and Audit Scheme (EMAS)-Zertifizierung an den bisher erreichten Umweltstandards fest. Die entsprechenden Prozesse sind etabliert und werden unabhängig von einer freiwilligen Zertifizierung weiter angewandt. So stellt die Frankfurter Sparkasse sicher, dass sie bei einer möglichen Re-Zertifizierung nahezu nahtlos an die bisher erzielten Standards (EMAS, ISO 14001) anknüpfen kann.

Personal­kenn­zahlen und Mitarbeiter­befragung

Im Berichtsjahr 2017 hat die Helaba auf Konzernebene Personalkennzahlen erhoben. In einem Pilotprojekt wurden Daten für 2015 und 2016 ausgewertet. Personalkennzahlen sind im Konzern-Reporting etabliert und werden kontinuierlich weiterentwickelt.
Im Jahr 2016 führten wir eine bankweite Mitarbeiterbefragung durch. Rund 83 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligten sich daran. Gleichzeitig führte auch die Frankfurter Sparkasse eine Mitarbeiterbefragung durch. Die Ergebnisse beider Umfragen geben einen Überblick über den Status der Unternehmens- und Führungskultur. Aus den Ergebnissen leiten wir strategische und operative Handlungsempfehlungen für das gesamte Unternehmen ab.

Kunden­befragungen und Zufrieden­heits­analysen

Die Helaba erstellt regelmäßige Berichte über den Stand der Zusammenarbeit mit den Sparkassen, sogenannte Verbund-Reportings. Schwerpunkt ist die Darstellung der Nutzungsquoten von Verbundprodukten und -dienstleistungen. Durch diese Transparenz über Art und Inanspruchnahme unserer Leistungen können wir frühzeitig Handlungsbedarf erkennen und unser Produkt- und Serviceangebot verbessern.
Direktes Feedback erhalten wir durch regelmäßige Kundenbefragungen in den Filialen und Beratungs-Centern der Frankfurter Sparkasse. Diese Befragungen geben uns wichtige Hinweise darauf, ob unsere Service- und Beratungsstandards eingehalten werden und wie wir die vom Kunden erlebte Qualität unserer Prozesse und Produkte verbessern können.

Rating-­Bewertungen

Nachhaltigkeitsaktivitäten orientieren sich auch am Feedback von außen. Die jährlichen Rating-Bewertungen der Nachhaltigkeits-Rating-Agenturen MSCI, sustainalytics, ISS-oekom und imug werten wir aus, um möglichen Handlungsbedarf abzuleiten.

Steuer­ungs­kreis

Um die Kommunikation und Abstimmungsprozesse mit den vielfältigen Bereichen der Helaba sowie mit den verschiedenen Helaba-Konzerneinheiten rund um das Thema Nachhaltigkeit zu verbessern, haben wir in 2018 die Etablierung des Steuerungskreises Nachhaltigkeit beschlossen und erste hierfür notwendige Maßnahmen in die Wege geleitet. Der Steuerungskreis Nachhaltigkeit setzt sich zukünftig aus Vertretern verschiedener Fachbereiche und Konzerneinheiten zusammen und stellt ein dauerhaftes, auf Entscheidungsebene angesiedeltes Gremium dar. Somit können wir das konzernweite Nachhaltigkeitsprofil der Helaba auch auf operativer Ebene fortwährend verbessern.
 

Umsetzung

In den Konzerneinheiten ist die organisatorische Umsetzung der Nachhaltigkeitsleitsätze der Helaba sichergestellt. Die Konzerneinheiten setzen die Vorgaben der Geschäftsstrategie um bzw. implementieren entsprechende eigene Vorgaben.

Darüber hinaus sind in der Helaba folgende Zuständigkeiten definiert:

  • Der Nachhaltigkeitsbeauftragte der Helaba ist in der Organisationseinheit Vorstandsstab und Konzernstrategie im Dezernat des Vorstandsvorsitzenden angesiedelt und repräsentiert die Helaba in Nachhaltigkeitsthemen nach innen und nach außen. Der Nachhaltigkeitsbeauftragte organisiert die turnusmäßigen Sitzungen des Steuerungskreises und koordiniert die Umsetzung von Maßnahmen zur Nachhaltigkeit sowie der internen und externen Kommunikation, z.B. mit Rating-Agenturen. Er unterstützt die Erstellung der nichtfinanziellen Erklärung im Konzernlagebericht und überprüft die Nachhaltigkeits-Leitsätze sowie die relevanten Festlegungen in der Strategie der Bank.
  • Die Frankfurter Sparkasse hat für ihren Verantwortungsbereich einen Umweltmanagement-Beauftragten etabliert, der u.a. für das Umweltmanagement-System verantwortlich ist.
  • In allen anderen Konzerneinheiten obliegt die Verantwortung für die Einhaltung der Nachhaltigkeitsleitsätze der jeweiligen Geschäftsführung.

Regel­werke

Wir wirken konsequent auf die Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene hin. Falls Rechtsregeln zueinander im Widerspruch stehen oder striktere beziehungsweise umfassendere Regeln im Geschäftsalltag gelten, sind grundsätzlich die strikteren Vorschriften anzuwenden.

Gesetzesverstöße können dem Unternehmen, unseren Beschäftigten sowie unseren Kunden schaden und die Reputation der Helaba gefährden. Unser risikobasiertes und präventiv ausgerichtetes Compliance-Management stellt sicher, dass Verstöße nach Möglichkeit von vornherein vermieden werden.

Compliance

Wie die Wesentlichkeitsanalyse zeigt, ist das Thema Compliance für unsere Stakeholder von großer Bedeutung. Um Regeln und Gesetze in unserer Geschäftstätigkeit einzuhalten, haben wir unabhängige Compliance-Stellen eingerichtet. Ausführliche Informationen zu diesen Stellen und zu deren Aufgabengebieten liefern der Geschäftsbericht der Helaba und der Offenlegungsbericht (Offenlegung der Helaba-Gruppe nach der Capital Requirements Regulation (CRR)).

Die interne Revision und die Compliance-Stellen sind als unabhängige Funktionen unmittelbar dem Vorstand unterstellt. So steuern und überwachen wir Compliance-Risiken effektiv und kommen den gesetzlichen Forderungen nach.

Korruptionsbekämpfung

Für die Helaba und ihre Mitarbeiter sind sämtliche Formen strafbaren Handelns inakzeptabel. Mit Blick auf unser Geschäft legen wir einen besonderen Fokus auf die Verhinderung wirtschaftskriminellen Handelns, z.B. Betrug, Korruption oder Bestechung. In Anweisungen sind verbindliche Regelungen zur Aufklärung von Verdachtsmomenten festgehalten. Sollten sich Verdachtsmomente erhärten, ziehen wir rechtliche Konsequenzen.

Als Mitglied des UN Global Compact lehnen wir alle Arten der Korruption ab, einschließlich Erpressung und Bestechung. Jede Form von Bestechung und Bestechlichkeit ist in der Helaba verboten. Dies ist in unserem Verhaltenskodex verbindlich dokumentiert und ausgeführt.

Um sicherzustellen, dass unsere Mitarbeiter geschäftliche Entscheidungen objektiv, transparent und auf Basis nachvollziehbarer Sachargumente treffen, enthält die Betriebsordnung der Helaba Vorgaben zum Umgang mit Geschenken. Sie gibt Hilfestellungen und normiert Genehmigungspflichten, die einen transparenten Umgang mit Geschenken gewährleisten.

Steuerehrlichkeit

Das Tax-Compliance-Management der Helaba ist darauf ausgerichtet, steuerrelevante Geschäftsprozesse effektiv und risikoorientiert zu überwachen. Hier entwickeln wir geeignete Maßnahmen zur Einhaltung unserer steuerlichen Pflichten.

Künstliche Steuergestaltungen und eine Umgehung der Fremdvergleichsgrundsätze sind ausgeschlossen. Rein steuerinduzierte Gestaltungen bei Produkten und im Kundengeschäft werden von uns nicht betrieben.

Interes­sen­politik

Die Helaba ist Mitglied im Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV), dem Dachverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Der DSGV vertritt die Interessen der Sparkassen-Finanzgruppe und organisiert die Willensbildung innerhalb der Gruppe. Darüber hinaus legt er die strategische Ausrichtung der Sparkassen-Finanzgruppe fest.

Die Helaba ist zudem Mitglied im Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB). Dieser vertritt die Interessen von 63 Mitgliedern, darunter die Landesbanken sowie die Förderbanken des Bundes und der Länder.

Ferner ist die Helaba Mitglied im Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp). Der vdp vertritt die Interessen der Pfandbriefbanken gegenüber nationalen und europäischen Entscheidungsgremien sowie der Fachöffentlichkeit.

Als Mitglied des Vereins für Umweltmanagement und Nachhaltigkeit in Finanzinstituten (VfU) engagiert sich die Helaba in einem Netzwerk von nachhaltigkeitsorientierten Finanzdienstleistern, das sich als Brancheninitiative zur Beteiligung am politischen Dialog versteht.

Die Helaba unterstützt zudem als Platinsponsor das Green & Sustainable Finance Cluster am Finanzplatz Frankfurt, den das Land Hessen im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie 2017 initiiert hat. Die WIBank ist Gründungsmitglied.

Durch ihre Mitgliedschaft in der Finanzplatzinitiative Frankfurt Main Finance e.V. bringt die Helaba ihre enge Verbundenheit mit dem Finanzplatz und ihren Willen zur Stärkung von Frankfurt am Main als nationales und internationales Finanzzentrum zum Ausdruck. Mit der Helaba-Finanzplatzstudie „Brexit – Let’s go Frankfurt“ setzen wir uns für eine Stärkung des Finanzstandortes im Rahmen der Brexit-Verhandlungen der Europäischen Union mit Großbritannien ein. Die Helaba baut zudem z.B. durch die Platinum Partnerschaft bei der Frankfurter Hub „Tech-Quartier“ die Beziehungen zu FinTechs systematisch auf und fördert zusammen mit der WIBank als Gründungsmitglied somit innovative Produkte und Ideen am Standort Frankfurt.

Ver­hinder­ung polit­ischer Ein­fluss­nahme

Die Helaba leistet keine Spenden an politische Parteien oder parteinahe Organisationen. Gelder oder Leistungen (Spenden/Sponsoring) vergeben wir stets im Rahmen geltender Gesetze und interner Förderrichtlinien.

Aufgrund der besonderen Eigentümerstruktur der Helaba (8,1 % Land Hessen, 4,05 % Freistaat Thüringen) sind satzungsgemäß sowohl der Verwaltungsrat als auch die Trägerversammlung u.a. mit Funktionsträgern aus dem politiknahen Umfeld besetzt. Die damit verbundene Nähe zwischen Bankgeschäft und Politik beeinflusst unser konservatives Risikoprofil grundsätzlich positiv. Sie verankert uns stark mit den geschäftlichen Kernregionen und verzahnt das Bankgeschäft noch enger mit der Realwirtschaft. Politische Einflussnahme auf das operative Bankgeschäft findet nicht statt.

Offen­legungs­bericht

Mitarbeiter-­Standards 

Zahlreiche einschlägige Regelwerke bilden den verbindlichen Rahmen für verantwortliches Handeln in der Helaba.

Leitsätze

Im Staatsvertrag über die Bildung einer gemeinsamen Sparkassenorganisation Hessen-Thüringen sowie in der öffentlich-rechtlichen Satzung der Helaba ist verankert, dass die Helaba einen am Gemeinwohl orientierten öffentlichen Auftrag hat.

Konkretisiert wird dieser öffentliche Auftrag durch Nachhaltigkeitsleitsätze, durch die Nachhaltigkeitsstandards unserer Geschäftsstrategie sowie durch übergreifende sektorspezifische Vorgaben zur Nachhaltigkeit im Rahmen unserer verbindlichen Grundsätze für die Kreditvergabe. Unsere fachlich bereits abgestimmten und unmittelbar vor der Beschlussfassung stehenden Verhaltenskodizes für Mitarbeiter und Dienstleister ergänzen diese Standards.

Ver­gütungs-/ An­reiz­system

Durch effiziente und faire Vergütungssysteme unterstützt die Helaba die erfolgreiche Umsetzung ihrer Geschäfts- und Risikostrategien, in denen Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielt. Auch in Zukunft wollen wir uns so als attraktiver Arbeitgeber positionieren.

Unsere Vergütung ist anforderungs- und leistungsgerecht. Wir setzen keine Anreize, unverhältnismäßig hohe Risiken einzugehen. Dies stellen wir u.a. durch eine angemessene Vergütungsstruktur sicher, die den Schwerpunkt auf die fixe Vergütung legt. Die variablen Vergütungsbestandteile berück-sichtigen vorwiegend risikorelevante Erfolgsgrößen.

Zusätzlich zu fixen und variablen Gehaltsbestandteilen gewährt die Helaba ihren Mitarbeitern Sozialleistungen, zu denen u.a. die betriebliche Alters-vorsorge und die private Vorsorge durch Entgeltumwandlung gehören.

Die Helaba veröffentlicht gemäß den Vorgaben der Institutsvergütungsverordnung umfangreiche Informationen zu den Vergütungssystemen und -strukturen in ihrem Vergütungsbericht.

Vergütungs­bericht

Standards

Grundlage unserer Geschäftstätigkeit ist es, rechtliche Vorgaben und ethische Standards einzuhalten und verantwortungsvoll zu handeln. Dies bekräftigen wir durch unsere Mitgliedschaft im UN Global Compact.

Liefer­anten­kodex

Die Helaba vermeidet es, mit Unternehmen und Institutionen zusammenzuarbeiten, von denen ihr bekannt ist, dass sie grundlegende Menschenrechte missachten oder die Umwelt schädigen. Bei der Auslagerung von Aktivitäten und Prozessen verfolgen wir einen risikobasierten Ansatz. Die Helaba lagert nur an Anbieter aus, die eine nachweislich nachhaltige Geschäftspolitik anhand verbindlicher Verhaltenskodizes und Selbstverpflichtungen betreiben.

Aktuell arbeiten wir an einem verbindlichen Verhaltenskodex für Lieferanten. Alle bestehenden und neuen Lieferanten müssen sich in einem Einkaufsportal registrieren. Unternehmen, die dem Kodex nicht zustimmen, können nicht Lieferanten der Bank werden.

In diesem Verhaltenskodex setzen wir Mindeststandards in den Bereichen gesellschaftliche, ökologische, soziale und ethische Verantwortung. Wir verpflichten Lieferanten und Dienstleister z.B. national geltende Vorgaben und internationale Umweltstandards einzuhalten: Verwendete Verpackungen müssen recyclingfähig sein. Waren sollen möglichst umweltfreundlich transportiert werden. Wir präferieren grundsätzlich die Zusammenarbeit mit Lieferanten, die über ein Umweltmanagementsystem nach branchenüblichen Standards verfügen und erneuerbare Energien im Wertschöpfungsprozess einsetzen. Außerdem erwarten wir, dass Auftragnehmer einen ähnlichen Verhaltenskodex gegenüber ihren eigenen Lieferanten geltend machen.

Für Beschaffungsprozesse von IT-Dienstleistungen hat die Helaba Kriterien zum Thema Nachhaltigkeit, Sicherheit und Werte in einem Lieferantenmanagementhandbuch definiert, die bei der Lieferantenbewertung zur Anwendung kommen.

Menschen­rechte

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) (Vereinigungsfreiheit und Recht auf Kollektivverhandlungen, Beseitigung der Zwangsarbeit, Abschaffung der Kinderarbeit, Verbot der Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf) gelten national und international als übergreifende Prinzipien unseres Handelns. Das haben wir in unserem Verhaltenskodex festgelegt.

Als Finanzdienstleister mit Geschäftstätigkeit in Großbritannien ist die Helaba zudem zu einer Erklärung gemäß UK Modern Slavery Act 2015 Section 54 verpflichtet. Eine entsprechende Erklärung des Vorstands zum Geschäftsjahr 2016 haben wir auf unserer englischsprachigen Webseite veröffentlicht.

 UN Global Compact

Seit dem Jahr 2017 sind wir Mitglied des UN Global Compact und Unterzeichner seiner zehn Prinzipien. Damit bekräftigen wir ausdrücklich, dass wir international anerkannte Standards zu Menschen- und Arbeitnehmerrechten, Umweltschutz und Korruptionsprävention befolgen. Über unsere Maßnahmen berichten wir jährlich im Rahmen eines Fortschrittberichts.

Die zehn Prinzipien des UN Global Compact:

  1. Unternehmen sollen den Schutz der internationalen Menschenrechte unterstützen und achten.
  2. Unternehmen sollen sicherstellen, dass sie sich nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.
  3. Unternehmen sollen die Vereinigungsfreiheit und die wirksame Anerkennung des Rechts auf Kollektivverhandlungen wahren.
  4. Unternehmen sollen für die Beseitigung aller Formen von Zwangsarbeit eintreten.
  5. Unternehmen sollen für die Abschaffung von Kinderarbeit eintreten.
  6. Unternehmen sollen für die Beseitigung von Diskriminierung bei Anstellung und Erwerbstätigkeit eintreten.
  7. Unternehmen sollen im Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen.
  8. Unternehmen sollen Initiativen ergreifen, um größeres Umweltbewusstsein zu fördern.
  9. Unternehmen sollen die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien beschleunigen.
  10. Unternehmen sollen gegen alle Arten der Korruption eintreten, einschließlich Erpressung und Bestechung.

Modern Slavery Act

Ver­haltens­kodex

Für unsere Geschäftstätigkeit ist es wichtig, dass wir rechtliche Vorgaben und ethische Standards einhalten und umsetzen. Der Verhaltenskodex der Helaba definiert verantwortungsvolles Verhalten innerhalb der Bank sowie im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern, Marktteilnehmern, Anteilseignern, staatlichen Stellen und der Öffentlichkeit. Damit schaffen wir einen verbindlichen Orientierungsrahmen für verantwortliches Handeln und ermöglichen es jedem Einzelnen, den gesetzlichen Anforderungen sowie gesellschaftlichen Erwartungen gerecht zu werden.

Der Verhaltenskodex enthält u.a. Mindeststandards zu den Themenfeldern Interessenkonflikte, Insiderwissen und Mitarbeitergeschäfte, Wirtschaftskriminalität, Geldwäscheprävention und Finanzsanktionen, Datenschutz, Informationssicherheit und Transparenz, Verhinderung von Korruption und Bestechung, fairer Wettbewerb und Steuerehrlichkeit, verantwortliches Handeln und Verantwortung für Mitarbeiter. Alle Vorgaben des Verhaltenskodex‘ sind durch interne Anweisungen verbindlich geregelt und im Rahmen entsprechender gesetzlicher Anforderungen implementiert.

Jeder Mitarbeiter ist verpflichtet, sein Handeln an diesen Grundsätzen auszurichten. Der Vorstand und die Führungskräfte tragen in ihren Zuständigkeitsbereichen die Verantwortung dafür, dass die Vorgaben befolgt werden. Das Hinweisgebersystem hilft uns Missstände zu erfassen und zu bearbeiten, wenn sie von Mitarbeitern wahrgenommen und gemeldet werden.

Ratings & Reports

Um unser Nachhaltigkeits-Profil laufend zu überprüfen und weiter zu verbessern, nutzen wir u.a. die Nachhaltigkeits-Ratings verschiedener Agenturen. Intern sammeln wir darüber hinaus Indikatoren aus den Bereichen Wirtschaft, Umwelt und Soziales und dokumentieren so unsere Fortschritte. Über diese berichten wir in unserem Lagebericht, auf unserer Webseite und in unserer Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK).

Daten

Unsere Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit dokumentieren und überprüfen wir regelmäßig, indem wir Daten mit Nachhaltigkeitsbezug kontinuierlich sammeln und jährlich zum 31.12 auswerten. Hierbei legen wir den Fokus insbesondere auf die Erhebung von nichtfinanziellen Personal- und Umweltkennzahlen, da diese für Messung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsleistungen des Helaba Konzerns von Bedeutung sind. Sofern nicht anders ausgewiesen, beziehen sich die Angaben im Folgenden auf den Helaba Konzern.



Ratings

Auf Nachhaltigkeit spezialisierte Agenturen wie MSCI, sustainalytics, ISS-oekom oder imug untersuchen regelmäßig Unternehmen auf ihre Leistungen im Bereich Nachhaltigkeit. In engem Austausch mit diesen Rating-Agenturen arbeiten wir daran, unsere Nachhaltigkeitsbewertungen kontinuierlich zu verbessern.

Reporting

Mit Inkrafttreten des Umsetzungsgesetzes zur Corporate Social Responsibility(CSR)-Richtlinie ist die Helaba ab dem Geschäftsjahr 2017 dazu verpflichtet, über wesentliche nichtfinanzielle Aspekte zu berichten. Wir kommen dieser Berichtspflicht im Rahmen einer nichtfinanziellen Erklärung als Teil des Lageberichts nach und lassen diese durch einen Wirtschaftsprüfer prüfen.

Die Helaba berichtet regelmäßig in ihrem Geschäftsbericht und auf ihrer Webseite umfangreich über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten. Seit 2017 veröffentlichen wir zusätzlich eine jährliche Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK).

Darüber hinaus veröffentlichen wir als Mitglied des UN Global Compact einen jährlichen Fortschrittsbericht. Damit stellen wir nicht nur unseren Stakeholdern wesentliche Informationen über unsere Nachhaltigkeitsarbeit zur Verfügung, sondern erfüllen auch die gesetzlichen Vorgaben des in diesem Jahr in Kraft getretenen Corporate Social Responsibility (CSR)-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes.

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz