#Über uns
#Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Geschäftstätigkeit

Die Helaba trägt Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Diese Verantwortung prägt unser langfristig angelegtes strategisches Geschäftsmodell und unser Selbstverständnis.

Auch auf allen Feldern unserer Geschäftstätigkeit im Zusammenwirken mit unseren Kunden übernehmen wir diese Verantwortung. Wir bieten Lösungen und Produkte an, die es unseren Kunden ermöglichen, die natürlichen und sozialen Lebensgrundlagen zu erhalten und langfristig erfolgreich wirtschaftlich tätig zu sein. Nachhaltigkeits- und Verbraucherschutzkriterien berücksichtigen wir systematisch in allen Geschäftsfeldern.

Die enge Verzahnung unserer Geschäftstätigkeit mit der Realwirtschaft ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Rund 60 Prozent unserer Gesamtbilanzsumme sind Kundengeschäfte, also Forderungen an Kunden und angeschlossene Sparkassen. Diese Ausrichtung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung einer nachhaltig orientierten Gesellschaft.

Die Helaba unterstützt das Pariser UN-Klimaschutzabkommen und seine Klimaschutzziele. Gemeinsam mit unseren Tochterunternehmen fördern wir bevorzugt umweltfreundliche Technologien und Projekte zur Unterstützung der Energiewende. In enger Zusammenarbeit mit den Sparkassen unterstützen wir z.B. mittelständische Unternehmen und kommunale Träger bei der Umsetzung von Projekten im Bereich regenerative Energien. Dazu bieten wir zahlreiche Finanzierungslösungen für Solar-, Photovoltaik- und Windkraftanlagen an. Die Helaba stärkt so gemeinsam mit ihren Kunden Entwicklungspfade hin zu einer klimafreundlichen Welt.

Nachhaltige Kreditvergabe

Im Kreditgeschäft als Kerngeschäft übernimmt die Helaba Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt. Dafür haben wir konzernweit verbindliche Nachhaltigkeitskriterien definiert, die in den Risikostrategien verankert sind. 

Sie sichern die Achtung der Menschen- und Arbeitnehmerrechte, die Wahrung von Kulturgütern und den Schutz der Umwelt. Grundsätzlich schließen wir die wissentliche Finanzierung von Vorhaben aus, die schwere Umweltschäden hervorrufen oder gegen internationale Sozialstandards verstoßen.

Für kritische Wirtschaftssektoren haben wir spezifische Ausschlusskriterien entwickelt, die insbesondere kontroverse Geschäftspraktiken ausschließen. Dies betrifft die Sektoren Energiewirtschaft, Bergbau, Öl- und Gasförderung, Land- und Forstwirtschaft, Zellstoff- und Papierindustrie sowie Rüstung.

Die Vorgaben in den Risikostrategien orientieren sich an den Prinzipien des UN Global Compact im Rahmen unserer verbindlichen Nachhaltigkeitsleitsätze. Zur Vermeidung von Reputationsrisiken, die u.a. im Zusammenhang mit Nachhaltigkeitsthemen bestehen können, hat die Helaba einen einschlägigen Risikomanagementprozess implementiert.

Nachhaltigkeit in Geschäftsfeldern

Staatsvertrag, Rechtsform und Satzung weisen der Helaba einen am Gemeinwohl orientierten öffentlichen Auftrag zu. Sie sind unser Fundament für nachhaltiges Wirtschaften. Das Nachhaltigkeitsprofil der Helaba zeichnet sich durch ein konservatives Risikoprofil, eine starke Verzahnung mit der Realwirtschaft, eine langfristige Orientierung, die Integration in die Sparkassen-Finanzgruppe und den regionalen Fokus aus. Damit existiert ein verbindlicher Rahmen für Nachhaltigkeit, den wir in den unterschiedlichen Geschäftsfeldern der Helaba umsetzen und leben.

Verbraucherschutz

Als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut verfügt die Helaba über das langfristig angelegte strategische Geschäftsmodell einer Universalbank mit regionalem Fokus, ausgewählter internationaler Präsenz und enger Integration in die Sparkassen-Finanzgruppe. Das Privatkundengeschäft wird von der Frankfurter Sparkasse und der LBS Hessen-Thüringen betrieben und im Verbund der Sparkassen-Finanzgruppe weiterentwickelt. Die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben im Umgang mit Kundinnen und Kunden der LBS Hessen-Thüringen wird durch interne Anweisungen verbindlich geregelt.

Die Ethikrichtlinien der Frankfurter Sparkasse enthalten die Selbstverpflichtung zu verantwortungsbewusstem und sensiblem Verhalten aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Selbstverständnis der Frankfurter Sparkasse ist festgelegt, dass sie sich im Umgang mit Kundinnen und Kunden an deren Bedürfnissen orientiert und diese mittels exzellenter Beratung erfüllt. Die Frankfurter Sparkasse und ihre Beschäftigten orientieren sich an den allgemein üblichen Sparkassen-Werten, an den Menschen- bzw. Persönlichkeitsrechten und an ihren weiteren Werten (u.a. Kundenorientierung und gegenseitiger respektvoller Umgang). Die Umsetzung wird durch die Verbandsrevision, die interne Revision, Compliance und durch Kundenbefragungen überprüft und sichergestellt.

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz