Research

Wichtige Daten – heute kommentiert

30.10.2020, 11:00 Uhr

Soeben wurde in der Eurozone die erste Schätzung des BIP-Wachstums im dritten Quartal bekannt gegeben. Den vorläufigen Daten zufolge ist es zu einem Wachstumsplus von 12,7 % VQ gekommen, nach -11,8 % in den Monaten April bis Juni. Die Konsensschätzung lag bei +9,4 % VQ.

Zudem wurde die Schnellschätzung der EWU-Teuerungsrate veröffentlicht. Diese liegt im Oktober erwartungsgemäß und unverändert bei -0,3 % VJ. Die Kerninflation beläuft sich auf +0,2 % VJ nach +0,2 %.

Unsere Einschätzung

Die Wirtschaft auf europäischer Ebene kann sich aufgrund kräftiger Zuwächse in Frankreich und Italien noch deutlicher erholen als in Deutschland. Die Konsensschätzung wurde übertroffen. Dennoch wird es noch Zeit in Anspruch nehmen, bis der ursprüngliche Wachstumspfad von vor der Krise erreicht werden kann. Für Verunsicherung sorgen die neuerlichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens in vielen Ländern der Eurozone, die die zweite Infektionswelle brechen sollen. Die EZB hat die Tür bereits weit geöffnet für zusätzliche Maßnahmen, die im Dezember beschlossen werden könnten. Das Preisumfeld spricht dem nicht entgegen. Die Inflation in der Eurozone ist den dritten Monat in Folge negativ. Bislang wirken sich die fiskal- und geldpolitischen Impulse nicht inflationär aus, wenngleich das mittelfristige Risiko dafür steigt.

Marktreaktionen

Der Bund-Future handelt bei 176,17 und der Euro steht bei 1,1669 USD. Der DAX weist mit 11.584 Punkten ein Minus von 0,1 % auf.

Die 5 neusten Publikationen 

Der neue Tagesausblick ist da!

Helaba-Finanzplatzfokus

Bankenstandort Frankfurt im Zeichen von Corona

Wichtige Themen der aktuellen Studie zum Finanzplatz Frankfurt: 

  • Corona-Pandemie zusätzlicher Belastungsfaktor für Bankensektor
  • Konsolidierung überlagert positive Beschäftigungseffekte durch den Brexit
  • Frankfurter Bankbeschäftigung bis Ende 2022 um 3 % niedriger

Newsletter

Immer sofort auf dem neusten Stand - erhalten Sie unser Research einfach direkt per Mail.

oder folgen Sie uns auf...

Twitter

Der offizielle Twitter-Kanal der Helaba inlusive aller Research Publikationen. 

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz