#Story
#Innovation
#Nachhaltigkeit

Zukunft auf zwei Rädern

Wer erfindet eigentlich die Mobilität von morgen? Und wo? Zum Beispiel im südhessischen Mühltal. Der Premium-E-Bike-Hersteller Riese & Müller schraubt kräftig an der Zukunft der Mobilität. Der Innovationskredit Hessen der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) bringt einen Teil des nötigen Kapitals, um mit voller Kraft zu investieren: in umweltfreundliche Mobilität, nachhaltige Arbeit und eine lebenswerte Zukunft. Wir haben die neue Firmenzentrale am Rande des Odenwalds besucht.

Das Fahrrad-Business in Deutschland boomt. Stärkster Treiber sind die E-Bike-Hersteller. Dass Räder mit Elektroantrieb nicht nur für Omas und Opas eine geniale Idee sind, sondern ein Trend mit riesigen Zukunftschancen, das hat Riese & Müller schon früh erkannt – lange bevor „Dieselfahrverbot“ und „Feinstaub“ zum Smalltalk gehörten. Heiko Müller und Markus Riese, die das Unternehmen vor mehr als 25 Jahren gründeten, stellten 2012 komplett auf E-Bikes um. Die beiden Gründer, die sich beim Maschinenbaustudium an der TU Darmstadt kennenlernten, waren schon immer auf der Suche nach Innovationen – jedoch nicht, um „bloß“ innovativ zu sein, sondern vor allem, um Menschen das Leben leichter zu machen. Inzwischen geht es um weit mehr als die Frage, was der Mensch braucht, um perfekt Rad zu fahren: nämlich um einen nachhaltigen Lifestyle und Mobilität, die Sinn ergibt. Selbst der größte Auto-Fan, der sich jeden Morgen durch den Stau quält oder beim Parkplatzsuchen verzweifelt, fragt sich irgendwann: „Wie komme ich schneller von A nach B?“ Logisch, dass immer mehr Menschen aufs Rad umsteigen. Über drei Millionen E-Bikes sind heute auf deutschen Straßen unterwegs.

Riese & Müller ist längst dabei, sich über Deutschland hinaus weltweit zu etablieren. „Wir beobachten Märkte und Trends sehr genau, bevor wir investieren“, erklärt Dr. Sandra Wolf, die als Geschäftsführerin den Bereich Unternehmensstrategie leitet. Die Expansion erfolgt gezielt: in ausgewählten Städten, in denen der Markt reif ist, die Menschen bereit für Veränderung und die Infrastruktur passend. Und manchmal bietet sich auch die Chance, starke Ideen anderer Firmen zu forcieren: In der Schweiz läuft eine sehr erfolgreiche Bike-Sharing-Plattform, ausgestattet mit hochwertigen eCargo-Bikes, made in Südhessen.

Eine neue Produktionsstätte

„Wir möchten gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, indem wir die Mobilität der Zukunft aktiv mitgestalten“, erklärt Dr. Wolf. Eine nachhaltige Lebensweise will der E-Bike-Hersteller aber nicht nur seinen Kundinnen und Kunden ermöglichen, sondern auch den rund 450 Beschäftigten. Als mit der steigenden Nachfrage eine neue Produktionsstätte erforderlich wurde, ging es auch darum, deren Wünsche zu erfüllen, die Arbeit zu erleichtern und Prozesse zu optimieren. 

Die passende Finanzierung, um diese Schritte Richtung Zukunft zu gehen, fanden Heiko Müller und Markus Riese über ihre Hausbank, die bei der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) den Innovationskredit Hessen beantragte. Dieser besondere Kredit – nur eine von vielen bedarfsgerechten Unterstützungsmöglichkeiten der Förderbank des Landes – eröffnet schnell wachsenden Unternehmen und Existenzgründern Zugang zu Kapital für Zukunftsinvestitionen. Speziell Start-ups wären allein aufgrund ihrer Risikoklasse von einem Kredit dieser Art ausgeschlossen. Doch Hessen will genau diese Visionäre stärken und es ausgewählten Firmen ermöglichen, in innovative Produkte zu investieren und so auch Arbeitsplätze zu schaffen.

„Wir wollen die Mobilität der Zukunft aktiv mitgestalten.“

Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin Riese & Müller

Gesundes Wachstum

Riese & Müller hat den Kredit bekommen, seit Kurzem steht das neue Firmengebäude. Durchs große Oberlicht fällt Sonne ins Werk und wer im Aufenthaltsraum eine Pause einlegt, kann durchs riesige Panoramafenster ins Grün des Odenwalds schauen. Im eigenen Corner Cafe bietet Riese & Müller den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern regionale nachhaltige Produkte zu fairen Preisen an. Wer Lust auf frische Luft und Bewegung zwischendurch hat, nutzt mehrere Rundwege durch die Natur, die direkt vor der Firmentür starten.

Die Gesundheit der Beschäftigten ist Teil einer Strategie, die nicht auf Schnelllebigkeit setzt, sondern auf Nachhaltigkeit. Dr. Wolf bringt es auf den Punkt: „Wachstum ist natürlich unser unternehmerisches Ziel. Doch das muss nicht von heute auf morgen passieren, sondern auf möglichst gesunde Art, eben nachhaltig.“ Nur eine Sache ist in der neuen Produktionshalle genau wie früher: Weit und breit ist kein Fließband zu sehen. Jedes Rad wird bis zum letzten Schräubchen von Hand gefertigt. Diese Premium-Qualität, die Kunden aus der ganzen Welt schätzen, zeichnet Riese & Müller aus. Die bleibt!

Partnerschaftlicher Wegbegleiter

Die WIBank begleitet ihre Kundinnen und Kunden auf ihrem Weg in die Zukunft auch über die langfristige und nachhaltige Kreditvergabe hinaus: als Plattform mit vielfältigen Fördermöglichkeiten und Beratungsangeboten – und indem sie die richtigen Partner miteinander vernetzt. Wie man eine solche Chance nutzt und smarte Ideen auf die Straße bringt, zeigten auch die Karl-H. Mühlhäuser GmbH & Co. KG (Michelstadt) und die Akasol AG (Darmstadt). Beide Firmen steckten mit Hilfe des Innovationskredits Hessen ihre Kraft in die Weiterentwicklung neuer Technologien. Mit Erfolg: Die Elektro- bzw. Hybridantriebe kommen bereits im Tunnelbau und in umweltfreundlichen Bussen zum Einsatz. Dahinter stecken Menschen, die den Mut haben, Visionen umzusetzen und Unternehmen zu gründen – und die Hessen als Wirtschaftsstandort stark machen.

„Die große Nachfrage belegt, wie gut das Produkt auf die Bedürfnisse der Unternehmerinnen und Unternehmer zugeschnitten ist. So tragen wir weiterhin dazu bei, dass in Hessen innovative Unternehmen ihre Zukunft haben.“

Gottfried Milde, Sprecher der Geschäftsleitung der WIBank

Innovationskredit Hessen

Das Programm wird von der InnovFin KMU-Kredit-Garantiefazilität des Horizon-2020-Programms der Europäischen Union (Rahmenprogramm für Forschung und Innovation) und dem unter der Investitionsoffensive für Europa errichteten Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ermöglicht. Zweck des EFSI ist es, die Finanzierung und Durchführung produktiver Investitionen in der Europäischen Union zu fördern sowie den verbesserten Zugang zu Finanzierungen sicherzustellen.

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln der WIBank, für die unter anderem zinsgünstige Refinanzierungsmittel der Europäischen Investitionsbank (EIB) eingesetzt werden. Das Land Hessen unterstützt das Programm durch eine Risikopartnerschaft mit der WIBank.

Weitere ausgewählte Projekte

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz