#Story
#Innovation
#Nachhaltigkeit

Zu­kunft auf zwei Rädern

Wer erfindet eigentlich die Mobi­lität von morgen? Und wo? Zum Bei­spiel im süd­hessischen Mühl­tal. Der Premium-E-Bike-Her­steller Riese & Müller schraubt kräftig an der Zu­kunft der Mobi­lität. Der Inno­vations­kredit Hessen der Wirt­schafts- und Infra­struktur­bank Hessen (WIBank) bringt einen Teil des nötigen Kapi­tals, um mit voller Kraft zu investieren: in um­welt­freundliche Mobi­lität, nach­haltige Arbeit und eine lebens­werte Zukunft. Wir haben die neue Firmen­zentrale am Rande des Oden­walds besucht.

Das Fahr­rad-Business in Deutsch­land boomt. Stärkster Treiber sind die E-Bike-Her­steller. Dass Räder mit Elektro­antrieb nicht nur für Omas und Opas eine geniale Idee sind, sondern ein Trend mit riesigen Zu­kunfts­chancen, das hat Riese & Müller schon früh erkannt – lange bevor „Diesel­fahr­ver­bot“ und „Fein­staub“ zum Small­talk ge­hörten. Heiko Müller und Markus Riese, die das Unter­nehmen vor mehr als 25 Jahren gründeten, stellten 2012 komplett auf E-Bikes um. Die beiden Gründer, die sich beim Ma­schinen­bau­stu­dium an der TU Darmstadt kennen­lernten, waren schon immer auf der Suche nach Inno­vationen – jedoch nicht, um „bloß“ inno­vativ zu sein, sondern vor allem, um Men­schen das Leben leichter zu machen. In­zwischen geht es um weit mehr als die Frage, was der Mensch braucht, um perfekt Rad zu fahren: nämlich um einen nach­haltigen Life­style und Mobi­lität, die Sinn ergibt. Selbst der größte Auto-Fan, der sich jeden Morgen durch den Stau quält oder beim Park­platz­suchen ver­zweifelt, fragt sich irgend­wann: „Wie komme ich schneller von A nach B?“ Logisch, dass immer mehr Men­schen aufs Rad umsteigen. Über drei Millionen E-Bikes sind heute auf deutschen Straßen unter­wegs.

Riese & Müller ist längst dabei, sich über Deutsch­land hinaus welt­weit zu etab­lieren. „Wir beo­bachten Märkte und Trends sehr genau, bevor wir inves­tieren“, erklärt Dr. Sandra Wolf, die als Ge­schäfts­führerin den Bereich Unter­nehmens­strate­gie leitet. Die Expansion erfolgt gezielt: in aus­ge­wählten Städten, in denen der Markt reif ist, die Menschen bereit für Ver­änder­ung und die Infra­struktur passend. Und manchmal bietet sich auch die Chance, starke Ideen anderer Firmen zu forcieren: In der Schweiz läuft eine sehr erfolgreiche Bike-Sharing-Plattform, ausge­stattet mit hoch­wertigen eCargo-Bikes, made in Süd­hessen.

Eine neue Pro­duktions­stätte

„Wir möchten gesell­schaftliche Ver­ant­wortung über­nehmen, indem wir die Mobi­lität der Zu­kunft aktiv mit­gestalten“, erklärt Dr. Wolf. Eine nach­haltige Lebens­weise will der E-Bike-Her­steller aber nicht nur seinen Kundinnen und Kunden er­mög­lichen, sondern auch den rund 450 Be­schäftigten. Als mit der steigenden Nach­frage eine neue Pro­duktions­stätte erforderlich wurde, ging es auch darum, deren Wünsche zu erfüllen, die Arbeit zu er­leichtern und Pro­zesse zu opti­mieren. 

Die passende Finan­zierung, um diese Schritte Richtung Zu­kunft zu gehen, fanden Heiko Müller und Markus Riese über ihre Haus­bank, die bei der Wirt­schafts- und Infra­struktur­bank Hessen (WIBank) den Inno­vations­kredit Hessen bean­tragte. Dieser besondere Kredit – nur eine von vielen be­darfs­ge­rechten Unter­stützungs­möglich­keiten der Förder­bank des Landes – eröffnet schnell wachs­enden Unter­nehmen und Existenz­gründern Zugang zu Kapital für Zukunfts­investi­tionen. Speziell Start-ups wären allein auf­grund ihrer Risiko­klasse von einem Kredit dieser Art aus­ge­schlos­sen. Doch Hessen will genau diese Visionäre stärken und es aus­ge­wählten Firmen er­mög­lichen, in inno­vative Produkte zu inves­tieren und so auch Arbeits­plätze zu schaffen.

Zukunft aktiv mitgestalten

„Wir wollen die Mobilität der Zukunft aktiv mitgestalten.“

Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin Riese & Müller

Über die WIBank

Die Wirt­schafts- und Infra­struktur­bank Hessen (WIBank) ist eine Förder­bank, die sich dem gesell­schaftlich verant­wortlichen Handeln verpflichtet hat. Organi­satorisch und wirtschaftlich handelt die WIBank selbst­ständig, rechtlich ist sie als unselbst­ständige Anstalt des öffent­lichen Rechts Teil der Helaba.

Gesundes Wachstum

Riese & Müller hat den Kredit bekommen, seit Kurzem steht das neue Firmen­gebäude. Durchs große Ober­licht fällt Sonne ins Werk und wer im Aufent­halts­raum eine Pause einlegt, kann durchs riesige Pano­rama­fenster ins Grün des Oden­walds schauen. Im eigenen Corner Cafe bietet Riese & Müller den Mit­arbeiter­innen und Mitarbeitern regio­nale nach­haltige Produkte zu fairen Preisen an. Wer Lust auf frische Luft und Be­wegung zwischen­durch hat, nutzt mehrere Rund­wege durch die Natur, die direkt vor der Firmen­tür starten.

Die Gesund­heit der Be­schäftigten ist Teil einer Strategie, die nicht auf Schnell­lebig­keit setzt, sondern auf Nach­haltig­keit. Dr. Wolf bringt es auf den Punkt: „Wachs­tum ist natürlich unser unter­nehmer­isches Ziel. Doch das muss nicht von heute auf morgen passieren, sondern auf möglichst gesunde Art, eben nach­haltig.“ Nur eine Sache ist in der neuen Produktions­halle genau wie früher: Weit und breit ist kein Fließ­band zu sehen. Jedes Rad wird bis zum letzten Schräub­chen von Hand ge­fertigt. Diese Premium-Qualität, die Kunden aus der ganzen Welt schätzen, zeichnet Riese & Müller aus. Die bleibt!

Nach­haltig­keit

Gemein­wohl zu fördern und die natür­lichen Lebens­grundlagen zu schützen ist für uns eine unter­nehmer­ische Ver­pflichtung. 

Partner­schaft­licher Weg­be­gleiter

Die WIBank be­gleitet ihre Kundinnen und Kunden auf ihrem Weg in die Zu­kunft auch über die lang­fristige und nach­haltige Kredit­ver­gabe hinaus: als Platt­form mit viel­fältigen Förder­möglich­keiten und Be­ratungs­ange­boten – und indem sie die richtigen Partner mit­ein­ander vernetzt. Wie man eine solche Chance nutzt und smarte Ideen auf die Straße bringt, zeigten auch die Karl-H. Mühl­häuser GmbH & Co. KG (Michel­stadt) und die Akasol AG (Darmstadt). Beide Firmen steckten mit Hilfe des Inno­vations­kredits Hessen ihre Kraft in die Weiter­ent­wicklung neuer Techno­logien. Mit Erfolg: Die Elektro- bzw. Hybrid­antriebe kommen bereits im Tunnel­bau und in um­welt­freund­lichen Bussen zum Einsatz. Da­hinter stecken Men­schen, die den Mut haben, Visionen umzu­setzen und Unter­nehmen zu gründen – und die Hessen als Wirt­schafts­stand­ort stark machen.

„Die große Nach­frage belegt, wie gut das Produkt auf die Bedürf­nisse der Unter­nehmerinnen und Unter­nehmer zu­geschnit­ten ist. So tragen wir weiter­hin dazu bei, dass in Hessen inno­vative Unter­nehmen ihre Zukunft haben.“

Gottfried Milde, Sprecher der Geschäfts­leitung der WIBank

Zukunft mitgestalten

Inno­vations­kredit Hessen

Das Pro­gramm wird von der InnovFin KMU-Kredit-Garantie­fazili­tät des Horizon-2020-Pro­gramms der Euro­päischen Union (Rahmen­programm für For­schung und Inno­vation) und dem unter der Inves­titions­offen­sive für Europa er­richteten Euro­päischen Fonds für strate­gische Investi­tionen (EFSI) er­mög­licht. Zweck des EFSI ist es, die Finan­zierung und Durch­führ­ung pro­duktiver Investi­tionen in der Euro­päischen Union zu fördern sowie den ver­besserten Zugang zu Finan­zierungen sicher­zu­stellen.

Die Finan­zierung erfolgt aus Mitteln der WIBank, für die unter anderem zins­günstige Re­finan­zierungs­mittel der Euro­päischen Investi­tions­bank (EIB) ein­ge­setzt werden. Das Land Hessen unter­stützt das Programm durch eine Risiko­partner­schaft mit der WIBank.

Weitere aus­ge­wählte Pro­jekte

Ihre Wahl

Um Ihnen unsere Website gut zugänglich zu machen, verwenden wir Cookies.
Einige sind notwendig, damit bei Ihrem Besuch alles reibungslos funktioniert und können nicht abgeschaltet werden. Andere sind optional, aber unterstützen uns dabei, die Website für Sie zu verbessern.

Sind sie einverstanden, dass wir Cookies zur Verbesserung der Website verwenden? 

Details

Cookie-Name [Herausgeber]ZweckSpeicher­dauer
_et_coid [etracker]Statistik: Cookie- Erkennung2 Jahre
allowLoadExternRessources [helaba]Statistik: Merkt sich, ob externe Komponenten automatisch geladen werden dürfen.30 Tage
allowTracking [helaba]Statistik: Merkt sich, ob das Besucherverhalten getrackt werden darf.30 Tage
BT_ctst [etracker]Statistik: Erkennt, ob im Browser des Besuchers Cookies aktiviert sind oder nicht.Sitzung
BT_pdc [etracker]Statistik: Enthält Base64-kodierte Daten der Besucherhistorie (ist Kunde, Newsletter- Empfänger, Visitor ID, angezeigte Smart Messages) zur Personalisierung.2 Jahre
BT_sdc [etracker]Statistik: Enthält Base64-codierte Daten der aktuellen Besuchersitzung (Referrer, Anzahl der Seiten, Anzahl der Sekunden seit Beginn der Sitzung), die für Personalisierungszwecke verwendet werden.Sitzung
disclaimer_disclosureRequirements [helaba]Notwendig: Verifizierung beim Zugriff auf bestimmte (Teil-)Bereiche der WebsiteSitzung
disclaimer_residenceGermany [helaba]Notwendig: Verifizierung beim Zugriff auf bestimmte (Teil-)Bereiche der WebsiteSitzung
hideCookieNotice [helaba]Notwendig: Speichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.30 Tage
isSdEnabled [etracker]Statistik: Erkennung, ob bei dem Besucher die Scrolltiefe gemessen wird.1 Stunde
WSESSIONID [helaba]Notwendig: Standardcookie, um mit PHP-Session-Daten zu nutzen.Sitzung

Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz.