•  

Tagesausblick Aktien


Volkswirtschaft und Research | 20.02.2019

Tagesausblick Aktien

Unsere tägliche Einschätzung zu relevanten Wirtschaftsdaten sowie den Aktienmärkten.


DAX präsentiert sich lustlos

Hoffnungsschimmer?

 

Ausgewählte Inhalte 

Gestern vollzog der DAX teils deutliche Kursausschläge. Allerdings konnten diese keinen konkreten Events oder Nachrichten zugeordnet werden, so dass die Vermutung nahe liegt, dass algorithmische Handelsprogramme dafür verantwortlich waren. Dieser Eindruck wird auch durch die Tatsache unterstützt, dass der Markt im Anschluss seinen bereits zuvor recht lustlos anmutenden Handel fortsetzte. Insgesamt kann festgestellt werden, dass die Verunsicherung an den Aktienmärkten, beispielsweise bedingt durch drohende, neue US-Strafzölle auf den Import von Autos und Zuliefererteilen, wieder zunimmt. Weitere Aspekte, wie die Unklarheiten mit Blick auf den Brexit können ebenfalls angeführt werden. Von den für heute Abend anberaumten Beratungen zwischen der britischen Premierministerin Theresa May und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sind keine konkreten Ergebnisse zu erwarten. Insbesondere nachdem die verhandlungsführende Behörde einmal mehr bekräftigte, dass das bisher vereinbarte Austrittsabkommen nicht wieder aufgeschnürt werden könne. Die Vola (als Basis dient der V-DAX) als Maß für eine zunehmende Risikoaversion der Marktteilnehmer kletterte gestern zwischenzeitlich von 17,10 auf über 18.

 

Charttechnik

Im dritten Anlauf ist es dem DAX gestern gelungen, über der 100-Tage-Linie (11.266) zu schließen. Allerdings weist der besagte Durchschnitt eine fallende Tendenz auf, so dass noch kein gültiges Signal ausgelöst wurde. Zudem mahnt die gestern ausgebildete „High Wave Candle“ zur Vorsicht. Auch die den Ausbruchsversuch begleitende Bewegungsdynamik fiel zu gering aus. Dies wird zudem beim Blick auf den RSI deutlich, welcher eine negative Divergenz aufweist. Alles in allem gilt es die kommenden Handelstage abzuwarten um ein klares Bild zu erhalten. Weiterhin geht von der Marke bei 11.348 Zählern Widerstand aus. Um die Chance zu erhalten, das 50%-Retracement-Level bei 11.584 Zählern in Angriff zu nehmen, müsste diese Hürde nachhaltig übersprungen werden. Auf der Unterseite wirkt die Strukturprojektion bei 11.257 Punkten als erste Unterstützung.

 

Ihr Helaba-Research-Team


Disclaimer:

Die Publikationen sind mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthalten jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in diesen Publikationen getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Tagesausblick Aktien

Volkswirtschaft und Research20.02.2019

Tagesausblick Aktien

DAX präsentiert sich lustlos

Hoffnungsschimmer?

Um unsere Website fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz